Alles richtig gemacht

Penguin Verlag (2019)
Hardcover mit Schutzumschlag, 240 Seiten
ISBN: 978-3-328-60667-3

Alles richtig gemacht ist eine ungemein unterhaltsame Lektüre. … Vor allem aber, und das ist die größte Stärke des Romans, lässt Sander den Lauf der Geschichte durch seine Figuren hindurchfließen. Historische Ereignisse werden nicht plakativ an Charaktere angeheftet, sondern geschehen einfach so, zeigen mal mehr und mal weniger Wirkung, erfordern aber stets eine individuelle Reaktion. Ein einschneidendes Erlebnis sowohl für Thomas als auch für Daniel sind die Pogrome in ihrer Heimatstadt Rostock im August 1992.“

Christoph Schröder, Deutschlandfunk, 18.09.2019


„Eines dieser Bücher, von denen man sich wünscht, sie mögen gar nicht enden.“

Sabine Zaplin, Bayrischer Rundfunk, 18.09.2019


„Mit wunderbarer Leichtigkeit packt Gregor Sander große Themen an und erzählt mit seinem schönen, trockenen Humor eine ganz gegenwärtige Geschichte. Unterhaltsam, gehaltvoll und gut geschrieben.“

Andrea Gerk, MDR KULTUR, 01.10.2019


„Dieser staubtrockene, aber seewindumtoste Ton ist eigenwillig schön.“

Annemarie Stoltenberg, NDR Kultur, 12.08.2019


„Was das Erzählgeschehen bis dahin über 200 Seiten in Gang hält, ist nicht nur das Geschick, mit dem Gregor Sander Zeitsprünge, Spannungsbögen und erzählerische Wendungen konstruiert. Mit präzisen, nostalgiefreien Strichen weiß der Autor Szenen und Stimmungen zu schaffen, die seinen Lesern sofort plastisch und lebensecht vor Augen treten. Und: Er unterhält damit im besten Sinne.“

Miriam Zeh, SWR 2, 18.08.2019


„Temporeich erzählt, aber nie atemlos. Schillernd, aber nicht abgedreht. Kunstvoll und dabei in handwerklicher Vollendung. Das ist eine richtig rasanter Roman: berührend, spannend, in Teilen wirklich unglaublich – aber dabei in jedem Satz glaubhaft.“

Katrin Krämer, Radio Bremen, 18.08.2019


„Vor allem aber ist Sanders dritter Roman die große, sentimentale Geschichte einer Freundschaft, eine Geschichte vom Sichfinden und -verlieren, Verschweigen und Vertrauen.“

4/5 Sternen, stern, Ausg. Nr. 37 vom 05.09.2019


„Es ist ein Buch über die Generation der heute 50-Jährigen: Wer waren wir, wer sind wir geworden? Diesen Fragen geht dieser Roman nach, witzig, bestürzend, liebevoll, detailgenau.“

Matthias Schümann, Ostsee-Zeitung, 04.09.2019


„Das ist wahnsinnig rasant und lustig und toll geschrieben.“

Gesa Ufer, Radio1/RBB, 05.09.2019


„Kompliziert wie das Leben, ja, aber überhaupt nicht kompliziert zu lesen, weil Gregor Sander sehr lebendig schreibt.“

Claudia Ingenhoven, RBB-Kultur, 09.09.2019